Gegen Prekarisierung!

Wahlkampf-Flyer Nr. 2 von 8 | Sammele alle 8 und bastele ein Plakat | Alle Flyer als PDF

„Dad, for 30 years you’ve had the same job. I’ve had over 30 jobs. I have been completely dumped and screwed in every single one of them.“ – It’s a free world

1-Euro-Jobs, Werkverträge, Befristungen, Leiharbeit, unbezahlte Praktika, Lehraufträge – die Prekarisierung der Arbeitsbedingungen hat viele Namen. Große Teile der Lohnabhängigen in der BRD sind davon betroffen. Ein von Hartz IV und der Agenda 2010 gestütztes deutsches „Erfolgsmodell“, das im Rahmen der Eurorettung im Moment massiv zum „Exportschlager“ in andere Länder Europas gemacht wird.

Auch wir Studierende sind davon betroffen, doch weil es nur als eine Übergangsphase in einen nach dem Studium dann gut bezahlten Job gesehen wird, gibt es nur selten Gegenwehr. Wir sehen Prekarisierung auch direkt an der Uni. Seien es Beschäftigte in den Mensen, Reinigungspersonal oder Dozierende an den Sprachenzentren, die üblicherweise auf der Basis von befristeten Lehraufträgen arbeiten.

Studierende müssen auch außerhalb der Uni gegen prekäre Arbeitsbedingungen kämpfen. Wir haben in diesem Semester studentische Solidarität für die Streikenden im Einzelhandel organisiert,. Genauso begleiteten wir den Kampf der angestellten Lehrer*innen in Berlin. Solche Kämpfe zeigen, dass Beschäftigte in Deutschland beginnen, sich gegen die Angriffe der Bosse zu wehren – das wollen wir im StuPa und darüber hinaus weiterhin unterstützen.

1507552_643050219093268_290438329_n

SELBSTAKTIVWERDEN!

14.-16. Januar: Wahl zum Studierenden-Parlament
In jedem Fachbereich gibt es Wahllokale. Auch Erasmus-Studierende dürfen teilnehmen!

10. Januar: Veranstaltung: RevolutionärInnen ins Parlament?
Mit Christian Castillo, Abgeordneter aus Argentinien. 19 Uhr, Mehringhof, Gneisenaustr. 2a

15. Januar: Vorstellung der Zeitung „Waffen der Kritik“
Eine neue Zeitung für Studierende. 14 Uhr, Foyer vor der Mensa, Silberlaube, FU Berlin

Außerdem soll das Camp der Refugees am Oranienplatz am 18. Januar geräumt werden – achtet auf Ankündigungen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s