Erfolgreiches Teach-In an der FU

10553343_744820828916206_2497232915322223557_n
von Aaron Meinhard, FU Berlin, Altertumswissenschaften

Mit über 50 ständigen Teilnehmer*innen und einem großen „Laufpublikum“ vor der größten Mensa war das Teach-In des Refugee Schul- und Unistreikkomitees der FU Berlin ein erfolgreicher Abschluss des Sommersemesters. Zur Frage „Hausbesetzung als Alternative zum Lager?“ diskutierten Refugee-Aktivist*innen und Politiker*innen über Stand und Perspektiven der Bewegung.

Das ursprünglich für den 24. Juni angesetzte Teach-In musste verschoben werden, da just an diesem Tag die grüne Bezirksregierung von Friedrichshain-Kreuzberg unter Bürgermeisterin Monika Hermann mit einem Aufgebot von beinahe 1000 Polizist*innen die von Geflüchteten besetzte ehemalige Gerhart-Hauptmann-Schule räumen lassen wollte. Bekanntermaßen konnte zumindest die vollständige Räumung durch den heroischen Widerstand der Geflüchteten, Anwohner*innen und Unterstützer*innen, verbunden mit dem Schul- und Unistreik am 1. Juli, verhindert werden. Ambivalent vor diesem Hintergrund auch die Rolle der Rednerin Canan Bayram als den Besetzer*innen in der Schule verbundene Anwältin und Landespolitikerin der Grünen.

Besonders kontrovers war die Diskussion deswegen allerdings nicht. Vielmehr wurde von allen Seiten die Wichtigkeit betont, den Kampf der Refugees auf breitere gesellschaftliche Sektoren auszudehnen. Nicht nur die Aufforderung wurde laut, den Kampf in die Parlamente zu tragen. Adam, selbst Aktivist des bereits im Frühjahr geräumten O-Platz und des Ende letzten Monats zu Ende gegangenen March for Freedom nach Brüssel, begrüßte sehr den erneuten Streik von 2000 Schüler*innen und Studierenden, betonte aber, dass weitere Schichten kämpfen und streiken müssten, gerade Arbeiter*innen.

Im Sinne unseres eigenen Sitzes im Studierendenparlament der FU stellten wir in der Diskussion einen Antrag vor, das Präsidium dazu aufzufordern, Geflüchteten Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Einhellig wurde dies von den Anwesenden begrüßt. Somit werden wir mit dieser Unterstützung am kommenden Mittwoch den Kampf der Geflüchteten in das StuPa tragen. Denn wie das Teach-In gezeigt hat: ruhige Sommerferien gibt es nicht!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Erfolgreiches Teach-In an der FU

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s